Lehrer-Mannschaft schlägt Schüler-Auswahl

Am letzten Freitag im Schuljahr fand das jahrgangsstufenübergreifende Fussballturnier statt. Den krönenden Abschluss des Turniertages bildete das alljährliche Spiel der Lehrer-Auswahl gegen eine Schülerauswahl, allerdings bei tropischen Temperaturen und betonharten Platzverhältnissen. In diesem Jahr gewann die Mannschaft der Lehrer schließlich mit 2:1 gegen die Auswahl der 11. Klassen – ein lang ersehnter Erfolg nach den knappen Niederlagen der letzten Jahre.

Zu Beginn liefen beide Mannschaften mit einer Auswahl an Schülern der 5. Klassen unter Klang der Champions-League-Hymne und Beifall aller Schüler und Lehrer des MMG ein.
Nach einer anfänglichen Drangphase der in blau spielenden Schüler, unterstützt durch einige Schüler der anderen Jahrgangsstufen, stabilisierte sich die Lehrermannschaft schließlich und konnte das Spiel doch ziemlich ausgeglichen gestalten. Die stabile Abwehrverband der in rot gekleideten Lehrermannschaft, unterstützt von einem läuferisch starken Mittelfeld und von zurückfallenden Stürmern, und der sehr starke Torwart aus der 9. Jahrgangsstufe, David Bauer, war für die immer wieder anrennende Mannschaft der Schüler nicht zu überwinden. So hatten die Schüler zwar ein optisches Übergewicht, konnten ihre Überlegenheit aber nicht erfolgreich in Tore umsetzen.
Nach ca. 20 Minuten kam es dann zum 1:0 durch ein herrlich herausgespieltes und überragend abgeschlossenes Tor von Jörg Gerhardt, der den Ball von der Strafraumgrenze halb links unhaltbar für den generischen Torwart mit ungemessenen 120km unter die Latte hämmerte. Die anschließenden wütenden Angriffe der Schüler wurden jedoch von der mannschaftlichen Geschlossenheit und der erfahrenen und ruhigen Spielweise der Lehrer souverän gemeistert, zum Teil aber scheiterten die Schüler auch an ihrer eigenen Abschlussschwäche.
In der zweiten Hälfte, die zum Leidwesen der Lehrer ohne Pause gleich im Anschluss an die erste kräftezehrende Hälfte begonnen wurde, verlief das Spiel dann etwas ausgeglichener und die Lehrermannschaft kam immer wieder zu gefährlichen Angriffen.
Mitte der zweiten Halbzeit konnten die oft etwas hektisch agierenden Schüler dann aber doch eine ihrer Torchancen nutzen und Alexander Giglberger markierte den verdienten Ausgleich für die Schüler, was der Schülermannschaft erneut einen Auftrieb gab.
Kämpferisch und läuferisch hielt die konditionell enorm starke Lehrermannschaft immer noch gut dagegen und so kam es wie es kommen musste. Während die Schüler immer wieder entweder am glänzend parierenden David Bauer scheiterten oder Angriffe zu hektisch vortrugen, nutzten die Lehrer eine ihrer wenigen Möglichkeiten und Axel Brunner erzielte mit einem scharfen Schuss mittig von der Strafraumgrenze das 2:1 für die Lehrer.
Das Spielende wurde dann durch den Schiedsrichter zum Leidwesen der Lehrer immer wieder hinausgezögert und um einige Minuten verlängert, doch der Ausgleichstreffer wurde in der nervenaufreibenden Schlussphase mehrmals kläglich vergeben bzw. durch David Bauer immer wieder klasse pariert.
Die erschöpfte Lehrermannschaft bedankt sich bei den Schülern für das anstrengende, faire und unterhaltsame Spiel sowie bei den vielen Schülern für ihre Unterstützung und stellt sich im nächsten Jahr den Schülern erneut.

(OStR J. Reitbauer)

Aufstellung der Lehrermannschaft:
David Bauer (TW), Kampf, Egner, Stenzl, Rögner, Brunner, Schüler, Reitbauer, Gerhard, Mayerthaler, Buchecker, Ramich, Strake.