Der Gesundheitstag am MMG

Alle Klassen des MMGs führten am 24.07.2015 einen Gesundheitstag unter der Leitung des P-Seminars von Hr. Ramich und Hr. Reitbauer durch.

 

 

 

 

Hier sind einige Berichte der beteiligten Gruppen:

Bewegung und Erholung der 6. Klassen

Wir, fünf Schüler der Q11, haben uns im Rahmen unseres P-Seminars „Gesundheitstag am MMG“ mit dem Thema „Bewegung und Erholung“ auseinandergesetzt und dieses dann am Freitag, den 24.07.2015, den Schülern der sechsten Klassen näher gebracht. Die Durchführung beinhaltete einen 30 minütigen Theorieteil unserseits, in dem der Zusammenhang zwischen Stress und Erholung, sowie die Bedeutung von Ausgeglichenheit und Sport vermittelt wurden. Anschließend folgte ein Praxisteil, für den wir den Personaltrainer Michael Limmer engagiert haben, der neben einem Vortrag auch Geschicklichkeitsübungen zur Konzentrationssteigerung im Programm hatte. Zur Abrundung des Tages konnten die Schüler zwischen mehreren Spielen, wie zum Beispiel Völkerball oder Feuer-Wasser-Eis, entscheiden. Zur Entspannung folgten noch einige Yoga- und Dehnübungen. Insgesamt war das Projekt ein voller Erfolg, denn nicht nur die Schüler waren motiviert, sondern auch zahlreiche Lehrer beteiligten sich an den lustigen Spielen.

(BH, DB, JB, LR, JU)

Gesunde Ernährung in der 8.Jahrgangsstufe Wir, die Teilnehmer des P-Seminars Gesunde Ernährung im Leitfach Biologie planten einen Gesundheitstag am Maximilian-von-Montgelas Gymnasium für die Schüler der Jahrgangsstufen 5-10. Die Intension dieses Tages war die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Themen wie Bewegung & Erholung, Umgang mit Drogen und Gesunde Ernährung aufzuklären. Wir übernahmen die 8. Jahrgangsstufe und beschäftigten uns somit mit gesunder Ernährung, wobei wir dieses große Thema in fünf kleinere Teilbereiche gliederten. Bei diesen handelte es sich um: Fast Food, gesundes Pausenbrot, ausgewogene Ernährung, Tricks der Supermärkte und Essstörungen. Wir begannen unseren Tag mit einem Quiz, bei dem die Schüler den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel erraten mussten. Als nächstes erarbeitete jede Gruppe ihr individuelles Thema und gestaltete Plakate, die im Anschluss den Mitschülern vorgestellt wurden. Somit erreichten wir, dass jeder Schüler über alle Themen informiert wurde. Die letzte Stunde nutzten wir, um mit den Schülern zusammen Obstsalate zuzubereiten. Beim gemeinsamen Essen erhielten wir gleichzeitig etwas Feedback und rundeten den Tag somit gelungen ab. Wir bedanken uns bei den Schülern der 8.Klassen für ihre Aufmerksamkeit und fleißige Mitarbeit. (PH,JB,AS,JG,DW)

Sucht- und Drogenprävention in 7. und 10. Klasse Die 7. und 10. Klassen des MMGs erhielten am Gesundheitstag am 24.07.2015 eine dreistündige Sucht- und Drogenprävention, an der die Schüler zumeist rege beteiligten. Es ging dabei um viele verschieden Themen von Alltagsplanung über den Umgang mit mobilen Geräten bis zur Darstellung für die jeweilige Jahrgangsstufe altersgemäßen Süchten und Drogen. Genauer durften die Schüler zu Beginn kurz über ihre eigenen Erfahrungen berichten und dann ging es auch schon los. Die Schüler mussten zu Beginn erarbeiten, was das Wort Sucht eigentlich bedeutet und wie diese phasenweise entsteht. Es wurden in Gruppen- und Zusammenarbeit mit dem Referenten aus der 11.Klasse Informationsplakate zu einzelnen Drogen, wie Nikotin, Alkohol, Crystal Meth oder auch Cannabis erstellt, wobei die Schüler ihre eigenen Kenntnisse miteinfließen lassen konnten und dies auch gut umsetzten. Anschließend reflektierten die Schüler gemeinsam mit dem Referenten ihren Umgang mit Internet und anderen Medien und es wurden alternative Freizeitgestaltungsmöglichkeiten ins Blickfeld gerückt. In der 7.Klasse konnten die Schüler ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen, indem man sie mit Rauschbrillen einen Parkour aus Stühlen durchlaufen lies. / In der 7.Klasse wollte man den Schülern anhand von Rauschbrillen die Auswirkung von Alkoholkonsum auf die optische Wahrnehmung vermitteln und leitete hiermit zu den Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr über, wobei dieser Teil einer der wichtigsten war. Um die Prävention abzurunden sah man sich kurze Präventionsfilme über Alkohol und Crystal Meth an, die einerseits abschreckend aber andererseits auch sehr informativ, weil darin von den Erfahrungen Abhängiger die Rede war, waren. Insgesamt kann man die Prävention als vollen Erfolg bezeichnen, da man die Stunden nicht nur mit vollem Ernst dem Thema gegenüber, sondern auch dem nötigen Spaß an der Sache verbracht hat.

(CB, RF, DS, CW)

(OStR J. Reitbauer)

Der Gesundheitstag am MMG

Alle Klassen des MMGs führten am 24.07.2015 einen Gesundheitstag unter der Leitung des P-Seminars von Hr. Ramich und Hr. Reitbauer durch.

 
 

Hier sind einige Berichte der beteiligten Gruppen:

Bewegung und Erholung der 6. Klassen

Wir, fünf Schüler der Q11, haben uns im Rahmen unseres P-Seminars „Gesundheitstag am MMG“ mit dem Thema „Bewegung und Erholung“ auseinandergesetzt und dieses dann am Freitag, den 24.07.2015, den Schülern der sechsten Klassen näher gebracht. Die Durchführung beinhaltete einen 30 minütigen Theorieteil unserseits, in dem der Zusammenhang zwischen Stress und Erholung, sowie die Bedeutung von Ausgeglichenheit und Sport vermittelt wurden. Anschließend folgte ein Praxisteil, für den wir den Personaltrainer Michael Limmer engagiert haben, der neben einem Vortrag auch Geschicklichkeitsübungen zur Konzentrationssteigerung im Programm hatte. Zur Abrundung des Tages konnten die Schüler zwischen mehreren Spielen, wie zum Beispiel Völkerball oder Feuer-Wasser-Eis, entscheiden. Zur Entspannung folgten noch einige Yoga- und Dehnübungen. Insgesamt war das Projekt ein voller Erfolg, denn nicht nur die Schüler waren motiviert, sondern auch zahlreiche Lehrer beteiligten sich an den lustigen Spielen.

(BH, DB, JB, LR, JU)

Gesunde Ernährung in der 8.Jahrgangsstufe Wir, die Teilnehmer des P-Seminars Gesunde Ernährung im Leitfach Biologie planten einen Gesundheitstag am Maximilian-von-Montgelas Gymnasium für die Schüler der Jahrgangsstufen 5-10. Die Intension dieses Tages war die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Themen wie Bewegung & Erholung, Umgang mit Drogen und Gesunde Ernährung aufzuklären. Wir übernahmen die 8. Jahrgangsstufe und beschäftigten uns somit mit gesunder Ernährung, wobei wir dieses große Thema in fünf kleinere Teilbereiche gliederten. Bei diesen handelte es sich um: Fast Food, gesundes Pausenbrot, ausgewogene Ernährung, Tricks der Supermärkte und Essstörungen. Wir begannen unseren Tag mit einem Quiz, bei dem die Schüler den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel erraten mussten. Als nächstes erarbeitete jede Gruppe ihr individuelles Thema und gestaltete Plakate, die im Anschluss den Mitschülern vorgestellt wurden. Somit erreichten wir, dass jeder Schüler über alle Themen informiert wurde. Die letzte Stunde nutzten wir, um mit den Schülern zusammen Obstsalate zuzubereiten. Beim gemeinsamen Essen erhielten wir gleichzeitig etwas Feedback und rundeten den Tag somit gelungen ab. Wir bedanken uns bei den Schülern der 8.Klassen für ihre Aufmerksamkeit und fleißige Mitarbeit. (PH,JB,AS,JG,DW)

Sucht- und Drogenprävention in 7. und 10. Klasse Die 7. und 10. Klassen des MMGs erhielten am Gesundheitstag am 24.07.2015 eine dreistündige Sucht- und Drogenprävention, an der die Schüler zumeist rege beteiligten. Es ging dabei um viele verschieden Themen von Alltagsplanung über den Umgang mit mobilen Geräten bis zur Darstellung für die jeweilige Jahrgangsstufe altersgemäßen Süchten und Drogen. Genauer durften die Schüler zu Beginn kurz über ihre eigenen Erfahrungen berichten und dann ging es auch schon los. Die Schüler mussten zu Beginn erarbeiten, was das Wort Sucht eigentlich bedeutet und wie diese phasenweise entsteht. Es wurden in Gruppen- und Zusammenarbeit mit dem Referenten aus der 11.Klasse Informationsplakate zu einzelnen Drogen, wie Nikotin, Alkohol, Crystal Meth oder auch Cannabis erstellt, wobei die Schüler ihre eigenen Kenntnisse miteinfließen lassen konnten und dies auch gut umsetzten. Anschließend reflektierten die Schüler gemeinsam mit dem Referenten ihren Umgang mit Internet und anderen Medien und es wurden alternative Freizeitgestaltungsmöglichkeiten ins Blickfeld gerückt. In der 7.Klasse konnten die Schüler ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen, indem man sie mit Rauschbrillen einen Parkour aus Stühlen durchlaufen lies. / In der 7.Klasse wollte man den Schülern anhand von Rauschbrillen die Auswirkung von Alkoholkonsum auf die optische Wahrnehmung vermitteln und leitete hiermit zu den Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr über, wobei dieser Teil einer der wichtigsten war. Um die Prävention abzurunden sah man sich kurze Präventionsfilme über Alkohol und Crystal Meth an, die einerseits abschreckend aber andererseits auch sehr informativ, weil darin von den Erfahrungen Abhängiger die Rede war, waren. Insgesamt kann man die Prävention als vollen Erfolg bezeichnen, da man die Stunden nicht nur mit vollem Ernst dem Thema gegenüber, sondern auch dem nötigen Spaß an der Sache verbracht hat.

(CB, RF, DS, CW)

(OStR J. Reitbauer)