Schülergruppe des MMG besucht Workshops an der Hochschule Deggendorf und Unternehmen Wethje Carbon Composites

Einen vielseitigen und interessanten Tag verbrachten 50 Schülerinnen und Schüler aus den 6. bis 10. Klassen des MMGs an der Hochschule Deggendorf und beim Unternehmen Wethje Carbon Composites am Standort Pleinting.

Die Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen der Talentförderung des MMGs zu dieser Exkursion eingeladen, die aus Mitteln des Fördervereins und der Dienststelle des Ministerialbeauftragten für Gymnasium finanziert wurde.
An der Hochschule Deggendorf hatten die Teilnehmer Gelegenheit in drei Workshops Technik hautnah zu erlegen. So wurden mit Begeisterung Lego-Roboter und in einem anderen Workshop eigene Handy-Apps selbst programmiert. Die Betreuer der Hochschule Degendorf vermittelten die Grundlagen und unterstützen die Schüler bei der Arbeit. Die dritte Gruppe konnte nach einem Einführungsvortrag selbst Experimente zum Thema Bionik zu machen und anschließend das Laserlabor, den Lasertunnel und die Laserentfernungsmessung kennen lernen.
In Pleinting wurde die Gruppe von Florian Anzeneder, Geschäftsführer des Unternehmens Wethje Carbon Composites begrüßt und in die Anwendungsgebiete von Carbon Werkstoffen, z. B. in den Bereichen Automobil, Motorrad und Flugzeug eingeführt. In Gruppen konnten die Schülerinnen und Schüler den Mitarbeitern bei der Fertigung von Werkstücken über die Schulter schauen und bekamen die verschiedenen Herstellungsverfahren von Mitarbeitern sehr anschaulich und gut verständlich erklärt.
Von den Mitarbeiter der Hochschule Deggendorf und des Unternehmen Wethje gab es viel Lob für das große Interesse der Schülerinnen und Schüler des MMGs, die vom eigens für sie ausgearbeiteten Programm begeistert waren.