Skip to main content

Lötprojekt der Klasse 6b

In Zusammenarbeit mit dem FabLab München e.V. fand am 25.07.2022 in den ersten drei Unterrichtsstunden ein Lötprojekt in der Klasse 6B statt.

FabLab München stellte uns dazu unterschiedliche Platinen zur Verfügung auf welche noch mehrere Leuchtdioden (LEDs) und ein Batteriehalter gelötet werden mussten.
Sobald man dann eine Batterie in den Batteriehalter einsetzt, beginnen die LEDs Farbübergänge zu vollführen. Man spricht von sogenannten Rainbow-LEDs.

Die erste Lötaufgabe sollte aber noch nicht die Platine sein, sondern das Verzinnen eines Drahtes.
Dazu wurden kurze Drahtstücke abgeschnitten, abisoliert, die Kupferlitzen verdrillt und dann (nach der Einweisung in das Löten) verzinnt. Schließlich wurden die LEDs und die Batteriehalter auf die Platine gelötet. Dies klappte überraschend gut. Die überstehenden Beinchen der LEDs mussten noch mit einem Seitenschneider entfernt werden.

Am Ende hatten die Schülerinnen und Schüler dann blinkende Bienen, Roboter, Blumen oder UFOs selbst gelötet und durften diese auch behalten.